top of page

DIY Geschenktaschen

- kinderleichtes Upcycling -

Kalenderblätter mit Wolfmotiv. Im Hintergrund stehen daraus gebastelte Geschenktaschen

Geschenktaschen kann man eigentlich das ganze Jahr über brauchen, vorausgesetzt man schenkt gerne :-). Diese Taschen kann man immer wieder hernehmen. Dazu eignet sich eigentlich jedes Papier, das halbwegs reißfest ist. In diesem Fall haben wir uns Omas Wölfe-Kalender vom letzten Jahr gemopst und der bekam eine neue Funktion. (Reusing - eine Säule von Zero Waste) Die Kinder haben mitgemacht. Ab dem Vorschulalter dürfte das mit etwas Anleitung hinhauen. Das wäre doch generell ein schönes Bastelprojekt für die Vorschulgruppen oder Grundschüler im Januar? Der geliebte Bildkalender vom vergangenen Jahr wird zur schönen Geschenktasche. Uns so funktioniert es:

Vorweg: Die Tasche wird halb so breit wie Euer Blatt. Tipp: Will man eine breitere kann man ein weiteres Blatt an die Seite kleben. Dann hätte man vorne und hinten ein anderes Motiv. Auch schön. Das Blatt dreht ihr nun auf die Rückseite...

...und faltet erst die eine Seite zur Mitte (es muss übrigens nicht exakt die Mitte sein)....

...und dann die andere zur Mitte und sogar etwas über die schon eingefaltete Seite. Sprich sie überlappen ein wenig (z.B. ca. 0,5cm), denn wir wollen die beiden Seiten nun ja zusammenkleben. Da Klebestreifen ja Restmüll und nach momentanen Stand nicht mit Zero Waste konform gehen, nutzen wir einen Flüssigkleber. Den machen wir aus zwei einfachen Zutaten, die jeder im Haushalt hat, schnell, günstig und einfach selbst: Mehl und Wasser (Anleitung Mehlkleber).

Den Kleber tragen wir immer mit einem Pinsel auf. Nun die beiden Seiten aufeinanderkleben und etwas warten bis er antrocknet. Bei beschichteten Papier dauert es erfahrungsgemäß etwas länger bis es trocknet.

Nun wird der Boden der Tasche gemacht. Dazu klappt Ihr die Unterseite nach oben. In unserem Fall waren es zwei Zentimeter und genauso breit wird dann auch euer Boden der Tasche. Aber das könnt Ihr variieren. Tipp1: Habt Ihr ein Bildmotiv, achtet darauf, dass es richtig rum vor Euch liegt. Sonst steht es Kopf, in unserem Fall der der Wolf Tipp2: Wenn Ihr nur eine Tüte und keine Tasche mit Boden wollt, dann könnt Ihr übrigens jetzt schon den hochgeklappten Bereich festkleben und seid fertig! Wenn nicht, dann macht nun weiter :-): Nehmt mal Eure Finger weg vom Papier, dann habt Ihr folgenden Anblick:

Ihr drückt nun erst die eine Seite nach unten...

Es entsteht ein Dreieck. Dann drückt ihr die andere Seite nach unten. Das sieht dann so aus:

Nun klappt ihr noch die Unterseite zur Mitte des Bodens und zwar so:

Das macht Ihr nun auch mit der Oberseite und geht wieder etwas über die Mitte, damit ihr einen kleinen Kleberand habt.

Klebt es fest, wartet bis der Kleber getrocknet ist und dann könnt Ihr die Tasche öffnen.

Wir hatten nun automatisch ein kleines Loch oben drin, da es sich ja um ein Kalenderblatt handelte. Das kann man auf der andere Seite auch rein machen und eine Kordel durchziehen. Es muss aber keine Kordel sein. Man kann oben auch einfach zuklappen. Fertig! Tipps:

  • Als Kordel kann man auch Geschenkbänder- oder Paketschnüre wiederverwenden, die Ihr sonst vielleicht weggeworfen hättet.

  • Solche Geschenketaschen bzw. Tüten eignen sich auch für Kindergeburtstage. Hier können die Kinder ihre gesammelten Süßigkeiten oder Preise - je nachdem - sammeln oder falls Mitgebsel eingeplant sind, dafür nutzen. Das Basteln könnte man ggfs. auch ins Geburtstagsprogramm mit einbauen.

  • Ihr könnt Sie auch als Tütchen für Saatgut hernehmen

Komentáře


bottom of page