top of page

Toilettenpapier ohne Plastikverpackung

Plastikfreies Toilettenpapier

(unbezahlte Werbung, weil ich Euch wieder Bezugsquellen verlinke)

6 Rollen Toilettenpapier  auf einem Sims einer Toilette aufgebaut. Die Fliesen sind ein warmes beige -rose im Inkastil. Es  ist ein Naturstein, der südländisch anmutet. Kein Bahamabeige. Ich hoffe, ich habe das erklärlich beschrieben.

Als wir 2014 angefangen haben, war es echt schwer an Toilettenpapier ranzukommen, das nicht auch noch in Plastik verpackt war. Um genau zu sein, war anfangs nichts auf dem Markt. Wir mussten uns also erstmal mit Alternativen wie Popodusche, Thaharet, Bidet oder Dusch-WC etc. befassen. Trotzdem standen wir vor dem Problem: Was ist mit den Besuchern?! Wir hatten damals ein Großpack CO2 - neutral produziertes Großpack bestellt. Leider kam es dann doch nicht nur im Karton, sondern in Plastik verpackt und die Großrolle passte nicht mehr auf die normale Papierwandhalterung. Wir schrieben die Firma Black Satino an, die meinte, sie würde daran arbeiten, es plastikfrei anzubieten. Und das tat sie. Mittlerweile verkaufen sie das Toilettenpapier einzeln mit Papierbanderole an oder als 24-Karton, unter anderem auch für Unverpackt-Läden. Es ist C02-neutral produziert, komplett aus Recyclingpapier, trägt das Eco label und Cradle to cradle - Zertifikat. Es hat 725 Blatt auf einer Rolle, das ist mehr als bei herkömmlichen Rollen, die nur 100 Blatt umfassen. Sie passen aber noch auf herkömmliche Halterungen . Dieses Toilettenpapier auf einen Karton mit 24 Rollen gerechnet ist im Schnitt 6 Euro teurer als herkömmliches aus der Drogerie oder dem Supermarkt. Aber man kann auch keine Äpfel mit Birnen vergleichen, denn dieses Produkt trägt neben dem EU Eco -, dem CO2 neutral- und dem FSC -lable, auch das Cradle to Cradle silver Siegel. Allein mit Letzterem können sich nur wenige Hersteller momentan auf dem Markt schmücken. Das heißt unter dem Strich, es wurde möglichst umweltschonend hergestellt, mit möglichst wenig Chemieeinsatz und erst recht ohne Einsatz von Substanzen (z.B. die im Verdacht stehen Krebs zu erregen), die Energie zur Herstellung stammt möglichst aus erneuerbaren Ressourcen, faire Löhne werden bezahlt und Arbeitsbedingungen sind auf hohem Standard etc. Schaut euch dazu auch den Kasten über Cradle to Cradle an und gerne auch den Link zu den verschiedenen Cradle to Cradle Siegeln. Da stehen genau die Bedingungen aufgelistet, die erfüllt werden müssen. Die sind strenger als bei herkömmlichen Produkten.

 

Was bedeutet Cradle to Cradle?

Cradle to Cradle bedeutet ins Deutsche übersetzt "Wiege zu Wiege". Der natürliche und der technische Kreislauf sollen dabei geschlossen bleiben, damit die Ressourcen erhalten bleiben. Dadurch erhofft man sich eine abfallfreie Wirtschaft ohne gesundheits- oder umweltschädliche Materialien. "Ein bisschen giftig ist immer noch zu giftig" sagte einmal der Chemieprofessor Michael Braungart, der mit dem amerikanischen Architekten William McDonough die Ökovision Cradle to Cradle entwickelte. Momentan gibt es fünf Cradle to Cradle (C2C) Zertifikate unterschiedlicher Abstufungen: Basic, Bronze, Silver, Gold, Platinum. Unter dem Link findet Ihr die Bedingungen für die Zertifikate aufgelistet.

 

Einen anderen Ansatz zum Recyclingtoilettenpapier bieten Produkte aus Bambus. Bambus wächst schnell und kann bis zu 91cm am Tag wachsen. Bambus enthält außerdem mehr Zellstoff als Bäume, so dass weniger Anbaufläche gebraucht wird. Wird das Toilettenpapier z.B. aus Sinocalamus Affinis-Bambus hergestellt, stirbt nach der Ernte, also dem Abschlägen des Bambus, die Pflanze nicht ab. Bei Bäumen ist das wohl der Fall. Aktuell ist der Holz- bzw. Papierbedarf so hoch, dass wir mindestens pro Jahr eine Fläche von dreimal der Schweiz abholzen müssen, um unseren Bedarf zu decken. Da ist schnell und weiter wachsendes Material nicht schlecht. Besser wäre es natürlich das erst gar nicht zu verbrauchen, aber das ist wieder eine andere Geschichte. Wo bekommt man nun plastikfrei verpacktes Toilettenpapier:

- im Unverpackt-Laden

-Online 1. Satino Black außerdem bei hygi.de. Allerdings ist nur das 24er-Großpack im Karton sicher plastikfrei. Gebt Black Satino ein oder nutzt die Direktverlinkung. Ein Großpack ist in der Regel kein Problem und spart Versand (-kosten und Energie), da Toilettenpapier ja nicht schnell verdirbt. Hat man zu wenig Lagerplatz für einen Karton, dann käme auch eine Einkaufsgemeinschaft in Frage. 2. Das Bambustoilettenpapier bei smoothpanda.de

3. Oecolife-Toilettenpapier ist mit dem Blauen Engel zertifiziert und zu 100% aus Altpapier. Eine Box reicht für 1 Person für 6 Monate: Oecolife-Shop

4. Green Hygiene Kordula Toilettenpapier ist auch aus 100% recyceltem Papier. Die Firma versucht aktiv den CO2 Fußabdruck zu senken und kompensiert den Rest mit Climate Partner. Das Klopapier findet ihr bei Hygi oder Amazon.

Bitte vergleicht hier immer wieder das Preisleistungsverhältnis. Das schwankt manchmal massiv. Wenn Euch weitere Tipps oder Links unterkommen, dann schreibt uns doch unter Kontakt. Diese Tipps sind übrigens keine bezahlten Links, sondern einfach nur Einkaufshilfestellungen bis man das Ganze auch flächendeckend vor Ort plastikfrei bekommt :-). Jetzt hatten wir ja vorhin behauptet, dass Holz versorgungskritisch ist und dass man eigentlich Holz- und Papier sparen sollte. Drei wichtige Gründe dazu erfahrt Ihr hier und hier kommen 40 Tipps, wie man Papier sparen kann.

Hat jemand von Euch ein Wasser-WC? Wir haben das mittlerweile? Seid ihr zufrieden? Soll ich darüber mal etwas schreiben. Interessiert Euch das?


Wenn Ihr diese Tipps hilfreich fandet, dann teilt gerne den Beitrag!

Wenn ihr keine praktischen Zero Waste Tipps mehr verpassen wollt, könnt ihr euch bei meinem kostenlosen Newsletter anmelden. Hier bekommt ihr ausschließlich Blognews zugeschickt.


6 則留言


訪客
1月18日

Noch was plastikfreies:

von SNYCE gibt es plastikfreies Toilettenpapier, Küchenpapierrollen und sogar Papierhandtücher 👍🏻

按讚
Stefanie Kießling
Stefanie Kießling
1月19日
回覆

Cool! Danke für den Tipp.😀 Ich werde den Lieferanten und Produkte bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren und dann in die Liste mit aufnehmen. Herzliche Grüße Stefanie

按讚

訪客
2023年5月28日

Hallo Stefanie,

inzwischen gibt es von Hakle einen Online-Shop, der unter dem Stichwort Essentiel plastikfrei verpacktes Toilettenpapier liefert. Das sind 80 Rollen 100% Recyclingpapier, die im Karton geliefert werden, allerdings ist das Klebeband aus Plastik. Wir sind damit sehr zufrieden, haben aber auch den Platz, um das zu lagern 😀. Eine weitere Möglichkeit ist Schwabenpapier, die ebenfalls nur im Karton verpackt liefern. Das haben wir aber noch nicht getestet. Man bekommt deren Produkte auch über Großhändler wie Hygi.

Liebe Grüße, Petra

按讚
Stefanie Kießling
Stefanie Kießling
2023年5月30日
回覆

Hallo liebe Petra,

Das sind auch noch tolle Tipps. Hakle werde ich mir demnächst auch mal ansehen.😀

Liebe Grüße

按讚

Stefanie Kießling
Stefanie Kießling
2023年5月19日

Hallo Nike,

Das ist auch eine Möglichkeit! Ganz schön viel Papier, was man sich da spart!

Liebe Grüße Stefanie

按讚

訪客
2023年5月15日

Hallo,

zu Hause benutze ich für das "kleine" Geschäft einfach einen Waschlappen. Der wird anschl. direkt ausgewaschen und jeden Tag gibts einen frischen. Ansonsten benutzen wir normales Toilettenpapier. Allerdings sparen wir tatsächlich so fast die Häfte an Paipier..

Herzliche Grüße,

Nike

按讚
bottom of page